007 Update: Bérénice Marlohe als Bondgirl und Javier Bardem als Bösewicht in "Bond 23" aka "Skyfall"

Javier Bardem

In ziemlich genau einem Jahr – je nach Quelle am 26. Oktober oder 9. November 2012 – soll der bisher nur unter dem Titel Bond 23 bekannte dritte Bond-Film mit Daniel Craig in der Hauptrolle des britischen Agenten in die Kinos kommen. Nun sickern nach und nach detailliertere Informationen zu Cast, Crew und Filmtitel durch.
Auch über einen Nachfolger für Craig, der angeblich das Interesse an der Rolle verloren haben soll, wird schon spekuliert.

Bereits seit längerem bekannt ist, dass Sam Mendes beim 23. offiziellen James Bond-Film auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird. Der Brite führte unter anderem bei Road to Perdition (2002) und Jarhead – Willkommen im Dreck (2005) Regie. Für American Beauty (1999) erhielt er den Academy Award of Merit – den Oscar.

Das Drehbuch stammt von Neal Purvis, Robert Wade und John Logan. Wade und Purvis arbeiteten bereits bei Die Welt ist nicht genug (1999), Stirb an einem anderen Tag (2002), Johnny English (2003), Casino Royale (2006), Ein Quantum Trost (2008) und zuletzt Johnny English – Jetzt erst Recht (2011) zusammen. Logan war einer der drei Drehbuchautoren von Gladiator (2000).

Neben Daniel Craig als James Bond und Judi Dench als M. wurde nun die Französin Bérénice Marlohe als neues Bondgirl bestätigt. Bonds Widersacher wird von Javier Bardem (Vicky Cristina Barcelona, No Country for Old Men) verkörpert. Die Namen der Rollen sind noch nicht bekannt.
Gleiches gilt für Ralph Fiennes (Brügge sehen… und sterben?, Roter Drache), Ben Whishaw (Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders) und Helen McCrory (Harry Potter und die Heiligtümer des Todes). Lediglich Naomie Harris (Miami Vice, Fluch der Karibik 2 + 3) steht als Ms Sekretärin fest. Harris ist damit die erste dunkelhäutige Miss Moneypenny, die mit dem besten Geheimagenten Ihrer Majestät flirten wird.

Bérénice Marlohe – Das neue Bondgirl aus Bond 23

Apropos dunkelhäutig und Bond… da Craig angeblich keine Lust mehr auf die Rolle des James Bond hat, wird bereits über mögliche Nachfolger in Diensten der Königin spekuliert. Ein Name, der in diesem Zusammenhang des Öfteren fällt, ist Idris Elba. Der 1972 in London geborene Schauspieler war zwischen 2002 und 2004 in der TV-Serie The Wire zu sehen und spielt die Hauptrolle in den zehn Episoden der Serie Luther.

Zurück zu den Tatsachen. Das noch namenlose Titellied wird von Adele eingesungen. Bekannt hingegen ist der (englische) Titel des 23. Bond-Films. Top.de zufolge registrierten Sony Pictures und MGM Domainnamen, die auf den Titel Skyfall schließen lassen. Aus anderer Quelle heißt es, Sony Pictures habe Anfang Oktober 15 URLs reserviert, die alle den Begriff “Skyfall” enthalten und sich auf James Bond beziehen.

Über die Drehorte lässt sich noch nicht viel sagen. Fest steht wohl nur, dass Bond 23 auf dem Balkan in Novi Sad, der zweitgrößten Stadt Serbiens, spielen wird. Weil eine Actionszene mit einem Güterzug in Indien nicht gedreht werden kann, sucht Regisseur Sam Mendes in Südafrika nach einem Ersatzdrehort. Des Weiteren soll die knapp 15 minütige Eröffnungssequenz komplett in Istanbul gedreht werden, wie die Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli bekannt gaben. Damit ist Bond 23 nach Liebesgrüße aus Moskau (1963) und Die Welt ist nicht genug (1999) der dritte Bond-Film, der die Millionenmetropole am Bosporus als Drehort in Anspruch nimmt. Gerüchten zufolge könnten New York, Abu Dhabi und das Great Barrier Reef in Australien weitere Drehorte sein.

Foto: Georges Biard

Teile diese Seite mit deinen Freunden:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail

0 comments… füge deinen hinzu!

Leave a Comment