Colin Firth hielt "The King’s Speech" und gewann damit einen Oscar

The King's Speech

Am 2. September 2011 erscheint endlich der Film des Jahres 2011 auf DVD und Bluray. Dann ist Tom Hoopers Historiendrama The King’s Speech – Die Rede des Königs mit Colin Firth in der Hauptrolle des stotternden britischen Königs Georg VI. im Handel erhältlich.

The King’s Speech war bei der Oscarverleihung im Februar dieses Jahres in zwölf Kategorien nominiert und konnte vier der begehrten Trophäen, unter anderem für den Besten Film und den Besten Hauptdarsteller, mit nach Hause nehmen. Auch bei den Golden Globes, den Screen Actors Guild Awards und natürlich den British Academy Film Awards sahnte der Film über den britischen König groß ab. Dazu später mehr.

The King’s Speech begleitet Albert Frederick Arthur George von Windsor, der später als König Georg VI. den britischen Thron bestieg, über die Jahre kurz vor und nach seiner Krönung. Albert hat, als in der Öffentlichkeit stehende Person, ein gewaltiges Problem: Er stottert. Als Bertie, wie sein Spitzname lautet, im Alter von dreißig Jahren erstmals zusammen mit seinem Vater eine Radioansprache halten soll, endet dies im Desaster.
Nachdem zahlreiche Ärzte scheitern, wendet sich Alberts Frau und spätere Königin Elisabeth (Helena Bonham Carter) schließlich an den Sprachtherapeuten Lionel Logue (Geoffrey Rush). Die Filmbiografie dokumentiert Alberts/Georg VI. Weg vom an Selbstzweifeln geplagten Thronfolger bis zum souveränen britischen Staatsoberhaupt während des Zweiten Weltkriegs.

DVD bei Amazon bestellen Bluray bei Amazon bestellen

Bei den 68th Golden Globe Awards am 16. Januar 2011 war The King’s Speech in den Kategorien Bester Film (Drama), Beste Regie, Bester Nebendarsteller, Beste Nebendarstellerin, Bestes Drehbuch, Beste Filmmusik und Bester Hauptdarsteller (Drama) nominiert. Hoopers Film konnte jedoch nur in der zuletzt genannten Kategorie gewinnen. Mit insgesamt sieben Nominierungen stach er aber schon dort alle übrigen Kandidaten aus.
Am 13. Februar 2011 folgte bei den British Academy Film Awards die große Preisflut. Nominiert in sage und schreibe vierzehn Kategorien – bei achtzehn maximal möglichen Kategorien, in denen der Film hätte nominiert werden können – nahmen Hooper, Firth und Co. sieben Auszeichnung mit.

Zwei Wochen später, am 27. Februar 2011, stand in Los Angeles die Oscarverleihung auf dem Programm. Mit zwölf Nominierungen ging The King’s Speech als einer der großen Favoriten um einige Academy Awards of Merit ins Rennen. Das Drama hatte Chancen auf eine goldene Statue in den Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bestes Originaldrehbuch, Bester Hauptdarsteller, Beste Nebendarstellerin, Bester Nebendarsteller, Bester Schnitt, Beste Kamera, Beste Kostüme, Bestes Szenenbild, Beste Filmmusik und Bester Ton.
Während Helena Bonham Carter und Geoffrey Rush als Beste Nebendarstellerin beziehungsweise Bester Nebendarsteller leer ausgingen, gewannen Colin Firth (Bester Hauptdarsteller), David Seidler (Bestes Originaldrehbuch) und Tom Hooper (Beste Regie) den begehrten Filmpreis. Außerdem wurde The King’s Speech als Bester Film des Jahres 2011 ausgezeichnet.

The King’s Speech wurde vom UK Film Council gefördert und hatte ein Budget von nur acht Millionen Pfund Sterling. Demgegenüber stehen Einnahmen in Höhe von sagenhaften 400 Millionen US-Dollar (etwa £250 Millionen).

Auch wenn der Film ohne Altersbeschränkung freigegeben ist (FSK 0), so ist The King’s Speech beim besten Willen kein Film für Kinder. Nicht, dass er ihnen irgendwie schaden könnte, aber ein Sechsjähriger wird sehr wahrscheinlich The King’s Speech nicht verstehen.
Grund für die FSK 6-Markierung auf DVD und Bluray ist das beigelegte Bonusmaterial! Dies kommt zum Beispiel durch Trailer anderer Filme zustande.

The King’s Speech wäre unserer Ansicht nach hervorragend als Film für den schulischen Englischunterricht in der Mittel- und Oberstufe geeignet.

Originaltitel The King’s Speech
Studio See-Saw Films, Bedlam Productions
Produktionsland Großbritannien
Erscheinungsjahr 2010
Altersfreigabe Ohne Altersbeschränkung
Laufzeit 118 Minuten (Quelle: IMDb)
Bewertungen
Stand: 17.08.2011
IMDb.com 8.3/10
OFDb.de 7.14/10
Amazon.de 4.6/5
Rotten Tomatoes 95%
Plot OFDb (Deutsch)
IMDb (Englisch)
Reviews IMDb (Englisch)
What The Movie (Englisch)
Snapshots What The Movie
   
DVD-Eigenschaften  
Sprachen DD 5.1: Deutsch und Englisch
Bildformat 1,78:1
Verpackung Keep Case
Wendecover Ja
Bonusmaterial • Audiokommentar von Regisseur Tom Hooper
• Original-Kinotrailer
• Trailershow “Filmtipps”
   
Bluray-Eigenschaften  
Sprachen DTS-HD MA 5.1: Deutsch und Englisch
Bildformat 1,78:1
Verpackung HD Keep Case
Wendecover Ja
Bonusmaterial • Audiokommentar von Regisseur Tom Hooper
• Original-Kinotrailer
• Trailershow “Filmtipps”
• Q&A Session der BBC mit den Stars und dem Regisseur (22 Min.)
• Making of: Die inspirierende Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft (ca. 23 Min.)
• Nachkriegsrede des echten King George VI (ca. 2 Min.)
• Die echte Rede des King George VI. (Audio, ca. 5:42 Min.)
• Featurette über den echten Lionel Logue (ca. 10 Min.)

Trailer zum Film The King’s Speech

Teile diese Seite mit deinen Freunden:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail

0 comments… füge deinen hinzu!

Leave a Comment