Heiße Bräute + Computerspiele = "Sucker Punch"

Sucker Punch

Darauf hat die Welt gewartet! Hübsche Frauen, die perfekt geschminkt in Highheels und hautengen Klamotten in den Krieg ziehen, so wie er in Computerspielen dargestellt wird… man(n)ch einer sieht das gern – Okay, den Krieg weg und wir reden von jedermann.

Für seinen Actionfilm Sucker Punch bediente sich Regisseur Zack Snyder bei älteren Filmen und Videospielen, vermengte das Ganze mit einem Bildstil aus einer Mischung von Max Payne und 300 (ebenfalls ein Film von Snyder) und heraus kam ein ungewöhnlicher Streifen. Wer sich fragt, wie B52-Bomber, Drachen, Zombie- und Roboter-Nazis, Half Life 2-Figuren, Anlehnungen an den Herr der Ringe und vieles mehr in einen Film passen, dem bleibt nichts anderes übrig, als sich Sucker Punch auf DVD oder Bluray anzusehen.
Beide Ausgaben erscheinen am 5. August 2011. Die Bluray-Version enthält neben der Kinofassung des Films auch einen Extended Cut (18 Minuten länger) und zusätzlich liegt auch eine Digital Copy bei.

DVD bei Amazon bestellen Bluray bei Amazon bestellen

Im Verlauf des Films wird man häufig vom Gefühl beschlichen, das ein oder andere bereits an einer anderen Stelle so oder so ähnlich schonmal gesehen zu haben. Da sind die erwähnten Zombies, die Verwandte der Gegner aus Return to Castle Wolfenstein sein könnten oder ein Gefecht auf einem Zug, das an die Map AS-HiSpeed aus Unreal Tournament und an das Ende von Batman Begins erinnert.

Tatsächlich bedienten sich Zack Snyder und Steve Shibuya ausgiebig bei anderen Filmen und Videospielen. Monster aus Prince of Persia, Soldaten aus Half Life 2, Anlehnungen an Herr der Ringe, Riddick und die Call of Duty-Reihe. Kein Wunder also, dass Sucker Punch sich geradezu anbietet, als ganz und gar nicht jugendfreies PC- oder Konsolenspiel umgesetzt zu werden. Unser Vorschlag: Unreal Engine 3 und im Stile von Gears of War einen Mehrspieler-Koop-Modus. Alles klar, ist gekauft!

Der spezielle Genre-Mix kam beim Publikum allerdings weniger gut an. Bei einem Einspielergebnis von knapp 90 Millionen US-Dollar und einem Produktionsbudget von rund 80 Millionen kann man – gemessen an anderen Blockbustern (auch von Snyder selbst) – kaum von finanziellem Erfolg sprechen. Und das, obwohl der Film in Deutschland ab 16 Jahren und in den USA sogar ab 13 Jahren freigegeben ist.

Originaltitel Sucker Punch
Studio Warner Bros. Pictures, Legendary Pictures, Cruel & Unusual Films, Lennox House Films
Produktionsland USA, Kanada
Erscheinungsjahr 2011
Altersfreigabe FSK 16
Laufzeit 110 Minuten (Quelle: IMDb)
Bewertungen
Stand: 17.08.2011
IMDb.com 6.3/10
OFDb.de 6.26/10
Amazon.de 3.5/5
Rotten Tomatoes 23%
Plot OFDb (Deutsch)
IMDb (Englisch)
Reviews IMDb (Englisch)
What The Movie (Englisch)
Snapshots What The Movie
   
DVD-Eigenschaften  
Sprachen DD 5.1: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch
Bildformat 2,35:1
Verpackung Keep Case
Wendecover Nein
Bonusmaterial • Featurette
• Trailer
   
Bluray-Eigenschaften  
Sprachen DTS-HD MA 5.1: Deutsch und Englisch
DD 5.1: Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch
Bildformat 2,35:1
Verpackung HD Keep Case
Wendecover Nein
Bonusmaterial • Kinofassung
• Featurette
• Trailer

Trailer zum Film Sucker Punch

Teile diese Seite mit deinen Freunden:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail

0 comments… füge deinen hinzu!

Leave a Comment